Eine kleine Silvestergeschichte
Feuerwerk-Shows

Es war Abend geworden in der kleinen Bar. Am Tresen saß nur noch ein einziger Gast, während der Barkeeper bereits die Zapfhähne reinigte. Leise Jazz-Musik spielte im Hintergrund, als plötzlich die Tür aufging und ein junger Mann im eleganten Trenchcoat hereinkam. Er sah sich kurz um und setzte sich mit Schwung auf einen der Barhocker an der Theke.

„Hallo der Herr. Sie habe ich ja hier drin noch nie gesehen.“

„Ich bin ‚2022‘ und neu hier. Ich löse meinen Vorgänger ‚2021‘ ab. Aber Sie können ruhig ‚Du‘ sagen.“

„OK. Ich bin Harald. Also ‚2021‘ sitzt da drüben, wenn Du ihn suchst.“ Harald zeigte mit dem Daumen auf den einzigen anderen Gast im Raum, der mit gesenktem Blick am Tresen saß und mit seinem Strohhalm die letzten Eiswürfel in seinem Cocktailglas umrührte: „Der hängt schon fast ein ganzes Jahr hier drin rum. Aber was darf’s denn sein?“

„Das weiß ich noch nicht. Aber der Typ da drüben ist ‚2021‘? Na ja, er hat nicht wirklich was auf die Reihe bekommen. Neue Regierungen - alte Probleme, und um’s abzurunden sind noch ein paar neue hinzugekommen. Das wichtigste Wort während der Zeit war ‚Krise‘.“

„Jetzt mach aber mal halblang, Du junger Schnösel!“, sagte ‚2021‘ plötzlich und laut und wandte sich seinem Nachfolger zu: „Es gab’ auch viele andere Veränderungen, nicht nur Regierungswechsel.“

„Ja, Klimaveränderungen. Na toll!“, antwortete ‚2022‘ mit viel Resignation in der Stimme.

„Na auf jeden Fall habe ich ein paar, na nennen wir es mal Fehltritte, von ‚2020’ ausgebügelt. Jetzt haben wir zum Beispiel Impfstoffe gegen SARS-Cov2.“

„Na schön: Eins zu Null für Dich!“

„Thema ‚Eins zu Null’: Da hab‘ ich doch eine tolle Fußball-EM hingezaubert, oder?“

„Bist Du jetzt etwa Italiener?“

„Nein, warte mal!“, mischte sich Harald ein: „Die EM war toll. Exzellenter Fußball, fantastische Teams, Spannung, Stimmung und, wie ich finde, ein würdiger Europameister.“

„Und Olympische Spiele habe ich auch hinbekommen, im Gegensatz zu meinem Vorgänger“, warf ‚2021‘ ein.

„Na gut, OK“, sagte ‚2022‘: „Aber hast Du sonst noch Großartiges geschafft?“

„So Einiges: Es gibt jetzt zum Beispiel einen neuen Mars-Rover!“

„WOW. Jetzt können wir noch mehr Gesteinsbrocken in Farbe sehen!“, aber schon im nächsten Moment ruderte ‚2022‘ zurück: „Na gut, Forschung ist wichtig. Das hast Du gut hinbekommen, zugegeben. Aber ansonsten gab es doch nur Katastrophen: Flutkatastrophen, Dürrekatastrophen, Vulkanausbrüche und was sonst noch alles. Zudem hast Du ein paar großartige Leute verloren: Gerd Müller, Charlie Watts, um nur zwei zu nennen.“

„Sorry!“, sagte ‚2021‘ leise.

„Ich habe zumindest Hoffnung, dass ich es besser hinbekomme.“

„Ach so: ‚Hoffnung‘ ist schon bei Dir? Auf meiner Party war die auch, schon ganz am Anfang: Tolle Klamotten, immer am lächeln, zu allem einen positiven Kommentar abgeben. Aber auch die hat mich dann als letztes auch noch verlassen. Und im nächsten Augenblick ist sie schon auf Deiner Party unterwegs. Hätte ich mir ja denken können!“

„Ja, ja, ‚Hoffnung‘ ist die einzige Konstante.“ ‚2022‘ sah mit starrem Blick nachdenklich auf die Zapfanlage vor ihm.

„Aber schau mal, ‚2022‘: Etwas habe ich doch geschafft, und wenn es auch nur ein Anfang ist: Mein Strohhalm hier ist nicht mehr aus Plastik. Vielleicht …“

‚2022‘ schnitt ihm das Wort ab: „… wird die Menschheit einsichtig? Alle wissen, dass alle gemeinsam an den Problemen arbeiten müssen. Aber was ist: Fehlanzeige! Im Vordergrund stehen immer noch Geld und Macht, wie eh und je. Nichts wird sich ändern!“

„Mann, für jemanden, der den Job gerade erst anfängt, bist Du echt pessimistisch. Bist Du sicher, dass es wirklich ‚Hoffnung‘ ist, die auf Deiner Party tanzt, nicht etwas ‚Falsche Hoffnung‘?“

‚2022‘ schwieg ein Augenblick nachdenklich, bevor er antwortete: „Na schön: Ich werde, versuchen, alles besser zu machen: Ich werde keine Fußball-EM veranstalten, sondern eine WM! Und keine Sommerspiele, sondern Winterspiele! Und sonst …“, ‚2022‘ dachte nach.

„Du wirst das schon machen ‚2022‘!“, warf Harald ein: „Aber jetzt sag’ mir mal, was Du trinken möchtest!“

„Ach, weißt Du …. Ich glaube, ich nehme ein ‚Corona Extra’ !“